15.05.2019

Viertes Verbandsligaturnier in Herne: Geglückter Klassenerhalt!

Unsere Mikado Dance Company bestritt am vergangen Sonntag schon den diesjährigen Saisonabschluss in der Verbandsliga I West. Die Saison schien wie im Fluge vorbei zu ziehen, zumal erst Anfang Mai das dritte Turnier in Hilden ausgetragen wurde.

Die Tänzerinnen zeigten ihre Choreographie dieses Mal zu neunt und zogen nach der Vorrunde souverän ins große Finale mit sechs Formationen ein. Nach einem weiteren fehlerfreien Durchlauf zückte das Wertungsgericht die Nummern 4-5-6-2-4 was einen erneuten vierten Platz bedeutete.

Somit schließen die Mikados die Saison mit insgesamt 15 Punkten auf einem ebenfalls vierten Rang in der Gesamtwertung ab. Die Tänzerinnen zeigten sich sehr zufrieden über den Klassenerhalt und auch wir sind wahnsinnig stolz auf euch! <3

Zur Relegation fahren die Mikados trotzdem: Unsere Tänzerinnen werden bei der Relegation die Verve Dancecompany aus Remscheid anfeuern; Das Kopf-an-Kopf-Rennen diese Saison wurde zu einer Fanfreundschaft zwischen den Formationen.

Großer Dank geht an Richard Sczesny, der in Herne nach 40 Jahren Tanzgeschehen das Mikrofon beiseite gelegt hat - Es war uns als Verein jederzeit eine große Ehre mit Dir und wir werden Dich vermissen!

05.05.2019

Drittes Verbandsligaturnier in Hilden: Erneuter Platz vier!

Am Sonntag, 05. Mai, zog es unsere Mikados nach Hilden zum dritten Turnier der Verbandsliga I West. Als Fans mit dabei waren viele Freunde, Familienmitglieder und auch einige der ehemaligen Mikados über deren Unterstützung wir uns sehr gefreut haben! Vielen Dank für Euer Kommen :)

Leider mussten noch kurzfristig Änderungen in der Besetzung vorgenommen werden, unsere Formation schlug sich gewohnt souverän. Da der Hallenboden recht rutschig war, waren auch die vielen Pirouetten in der Choreographie kein Problem :)

Mit zwei Durchgängen schlitterten (im wahrsten Sinne des Wortes!) die Tänzerinnen letztendlich auf den vierten Platz. In der Gesamtwertung stehen sie ebenfalls auf Rang vier mit einem Punkt Abstand zum Treppchen. Es bleibt also weiterhin spannend!

Am kommenden Sonntag gibt es noch ein letztes Mal die Möglichkeit, ihre Choreographie "Stereotype" zu erleben. Das vierte und letzte Turnier dieser Saison bestreiten die Mädels in Herne - wir drücken weiterhin die Daumen!

16.02.2019

Erstes Verbandsligaturnier in Rhade/Dorsten: Geglückter Saisonauftakt

Geglückter Saisonauftakt!

Der vergangene Samstag bedeutete für unsere Mikados den Saisonauftakt der Verbandsliga I West. Gute 100km mussten sie dafür bis nach Rhade/Dorsten zurücklegen. Insgesamt starteten neun Mannschaften, unsere Tänzerinnen hatten ihre Choreographie "Streotype" im Gepäck. Aber auch außerhalb der Tanzfläche machten sie eine gute Figur in unseren neuen Trainingsanzügen!

Ein souveräner erster Durchgang verschaffte den Mädels den Zugang zum großen Finale mit insgesamt sieben Formationen. Trotz kleiner Wackler blieb auch der zweite Durchgang fehlerfrei. Das Wertungsgericht zückte die 4-5-7-2-2, nach dem Majoritätsprinzip ergibt das einen wunderbaren vierten Platz für unsere Tänzerinnen!

Das nächste Turnier findet in der Lohmarer Jabachhalle am 10. März statt und wir dürften gespannt sein, was die drei Wochen intensiven Trainings noch alles herausholen können! :)

Turniertermine 2019

Auch in diesem Jahr freuen wir uns, allen Mikado-Fans die Anreise so bequem wie nur möglich machen zu können mit der Ausrichtung eines Heimturnieres. Aber auch außerhalb sind Fans aus Lohmar sehr gerne gesehen:

16. Februar 2019 in Rhade
10. März 2019 in Lohmar
05. Mai 2019 in Hilden
12. Mai 2019 in Herne

Also kommt vorbei und feuert die Mädels kräftig an! Die Mikados freuen sich auf Euch :)

Saison 2018

(c) Andreas Hofmann

Der Start in die Saison 2018 stellte sich als deutlich schwieriger und ernüchternder heraus, als erwartet. Beim Auftakt- und Heimturnier zeigten die Mikados eine wenig solide Leistung, unter anderem der Erkältungswelle und der technischen Ausführung verschuldet. Die Konkurrenz war diesbezüglich besser aufgestellt. Nach der Vorrunde war für die Mikados schon Schluss, die Enttäuschung war deutlich zu spüren.

Wenige Wochen später galt es in Unterbach eine ausgefallene Tänzerin zu kompensieren, entsprechend angespannt waren die Tänzerinnen auf der Fläche. Eine zufriedenstellende Leistung den Umständen entsprechend wurde mit einem weiteren neunten Rang nach zwei Runden bedacht. In der Gesamttabelle lagen sie derweil auf Platz zehn, einem der beiden Abstiegsrängen.

In Herne und Barmen setze sich die Pechsträhne fort, weitere Krankheits- und Verletzungsausfälle kamen hinzu. Jeweils wurde den Mikados der zehnte und damit letzte Rang zugewiesen. Insgesamt 38 Punkte sammelten die Tänzerinnen über die Saison und qualifizierten sich damit leider für den Direktabstieg in die Verbandsliga I West für die kommende Saison.

Der Kampfgeist ist jedoch wieder zurückgekehrt und es bleibt abzuwarten, wie sich alles in 2019 entwickelt. Wir drücken alle verfügbaren Däumchen!

 

Saison 2017

Einmal alle lächeln! :)

Nach einer Saison 2016 im oberen Mittelfeld der Oberliga I West wollten die Mikados mit ihrer neuen Choreographie durchstarten. In ihrem vierten Jahr in besagter Liga sollte es nun endlich für einen Treppchenplatz reichen, die vielen Trainingsstunden sich auszahlen.

Das Heimturnier fand – wie bisher immer - in Lohmar Mitte Februar statt. Neben dem Saisonauftakt in NRW bedeutete das Wochenende zudem den bundesweiten Saisonauftakt im Jazz- und Modern Dance! Nach zwei Runden waren sich die Wertungsrichter/-innen sichtlich uneinig, das Majoritätsprinzip verwies die Mikados mit 4-3-6-6-5 auf den siebten Rang :( Auch die angereisten Zuschauer und konkurrierenden Mannschaften zeigten sich größtenteils nicht zufrieden mit den Ergebnissen.

Bis Ende April wurde ein Radikalschnitt vollzogen: Das bisherige Lied wurde verworfen, die Choreographie auf ein neues Lied angepasst. In Erkelenz zahlten sich die Mühen aus, die Mikados verbesserten ihre Wertung bis auf den vierten Platz!

Platz vier wurde es auch wenig später in Wuppertal, in der Gesamttabelle bewegte sich leider nicht viel. Ein fünfter Rang bedeutet die Tabellenmitte.

Der Saisonabschluss in Eitorf hielt noch eine große Überraschung für die Mädels bereit. Nach zwei fulminanten Durchgangen durften die Mikados den Pokal des Drittplatzierten in ihre Mitte nehmen! Auch Trainerin Oana M. Stoica – inzwischen aber Oana M. Moczulski – war wahnsinnig stolz auf ihre Tänzerinnen.

Ein lachendes und ein weinendes Auge: In der Gesamttabelle sind die Mikados ganz knapp auf Platz vier gelandet. Mit einem Rückstand von 0,5 Punkten gegenüber dem Drittplatzierten verpassen sie damit denkbar knapp die Relegation.

Saison 2016

Go Mikados!

Die erste Saison der Mikados mit der neuen Trainerin Oana M. Stoica startete in Lohmar beim traditionellen Heimturnier schon erfolgsversprechend. Über drei Turnierrunden wurde ihnen am Ende der fünfte Platz zugesprochen.
Neben den zahlreichen Lohmarer Fans hat auch ganz bestimmt das wunderschöne neue Banner unsere Mannschaft zu Topleistungen angespornt :)

Trotz widriger Umstände konnten die Mädels auch in Wuppertal mit ihrer Ausdauer und Ausstrahlung punkten und den fünften Rang bestätigen. Im Tabellenranking kletterten sie sogar noch einen Platz nach oben.

Die lange Pause zwischen Mitte März und Ende Mai wurde genutzt, um Krankheiten und Verletzungen auszukurieren, gleichzeitig aber auch an der Choreographie zu feilen und sich auf den dritten Schlagabtausch vorzubereiten. Leider reichte es nur für einen enttäuschenden sechsten Platz in Waltrop.

In Oberhausen zum Saisonabschluss der Oberliga I West rückten die Lohmarer Fans mit selbstgebasteltem Plakat an und beflügelten unsere Tänzerinnen zu Höchstleistungen – immerhin wollten diese den sechsten Platz auch nicht auf sich sitzen lassen! Das Feld mischte sich noch einmal gut durch, die Wertung bescherte unseren überglücklichen Mikados einen grandiosen vierten Platz!

In der Gesamttabelle kommt die Lohmarer Formation mit insgesamt 20 Punkten auf dem fünften Tabellenrang zu liegen. Eine gute Basis, um im kommenden Jahr mit ihrer Trainerin Oana M. Stoica wieder in der Oberliga I West durchzustarten. :) 

Saison 2015

Etliche Trainingsstunden lagen schon hinter der Lohmarer Formation Mikado Dance Company, als diese Anfang März zum Auftaktturnier der Oberliga I West in der Jabachhalle Lohmar antrat. Mit großer Motivation, Spaß am Tanz und Teamgeist ertanzten sich die Mikados dabei den 5. Rang. Weitere Trainings folgten, um noch weiter an der gefühlvollen Choreographie auf Tom Odells „Can’t Pretend“ von Trainerin Elke S. Waibel zu arbeiten. Bei den Turnieren in Bochum und Hochdahl folgten die Plätze 7 und 5. Zum Saisonabschlussturnier am 31. Mai in Brühl konnten sich schließlich die Lohmarer Tänzerinnen den Klassenerhalt in der Oberliga 1 West sichern. Im großen Finale fiel plötzlich die Musik aus, stattdessen wurden die Tänzerinnen vom Publikum mit tosendem Applaus begleitet und konnten bis zum Ende des Tanzes ihren Kampfgeist und ihre jahrelange Erfahrung im Turnierbereich des Jazz & Modern Dance unter Beweis stellen. Von den Wertungsrichtern wurde die Formation für diese grandiose und technisch einwandfreie Tanzeinlage mit der Wertung 5-4-5-1-3 belohnt. Sowie beim letzten Turnier als auch in der Gesamtwertung dieser Saison erreichten die Mikados den fünften Platz und können somit motiviert auf eine Zukunft in der Oberliga I West blicken.

Bei der anschließenden Saisonabschlussfeier verabschiedete der Verein Trainerin Elke S. Waibel sowie vier Tänzerinnen, die mit viel Herzblut und Liebe zum Tanz diese Saison zum vorerst letzten Mal in der OL 1 West angetreten sind.
Elke S. Waibel wird ihre Trainerposition aus beruflichen Gründen zukünftig auf Oana M. Stoica übertragen. Sowohl die verbleibenden Tänzerinnen als auch Trainerin Doris Schuster-Weber bedauern diesen Umstand, freuen sich jedoch auch schon auf eine neue Saison voller neuer Inspirationen und Erfahrungen.

Saison 2014

Die Zusammenarbeit mit unserer Trainerin in der vergangenen Saison war aus privaten Gründen leider nur von kurzer Dauer. Sehr schade für den Verein und die Mannschaft, die viel von ihr gelernt hat, aber natürlich respektieren wir die Entscheidung und wünschen ihr alles Gute für die Zukunft.

An ihrer Stelle stießen die junge Elke S. Waibel zu uns, eine engagierte und stets gut gelaunte Tänzerin mit Musicalerfahrung, und mit ihr Torben Bardowicks, ein junger Tänzer mit klassischem Schwerpunkt. Gemeinsam entwickelten sie die Choreographie auf Lukas Grahams "Red Wine", in der jede der Tänzerinnen ihre eigene Geschichte erzählt.

Nach der grandiosen Saison 2013 war der Druck besonders groß. auch in der Oberliga I West zu bestehen. Die intensiven Trainingsstunden haben sich aber ausgezahlt:

Die Formation startete mit einem gelungenen 6. Platz, den sie bei den folgenden Turnieren bis zum untersten Treppchen hin ausbauen konnten! In der Gesamttabelle konnten sie sich so auf den vierten Platz vorkämpfen, ein wunderbares Endergebnis für die erste Saison in der viel snapruchsvolleren Oberliga :)

Für die kommende Saison gilt es, die Leistungen nicht abfallen zu lassen und sich weiterhin in der Oberliga behaupten zu können!

Saison 2013

Die Freude ist groß! :)

Nach einer wenig erfoglreichen Saison 2012, die einen Direktabstieg zurück in die Landesliga I bedeutete, starteten die Mikados wieder motiviert und frisch in die Saison 2013. Trainerin Corinna Günzel gab zuvor ihre Stelle aus persönlichen Gründen ab. Gemeinsam mit ihrer neuen Trainerin erarbeiteten unsere Tänzerinnen eine geschmackvolle, zeitgenössische Choreographie zu einem Violinensolo, die es nun zu präsentieren galt.

Beim ersten Turnier vor Heimpublikum zeichnete sich dann ab, was sich die ganze Saison über nicht ändern sollte: Die Mikados überzeugten sowohl Publikum als auch Wertungsrichter und sicherten sich souverän den ersten Platz! In den folgenden drei Auswärtsturnieren konnten sich die jungen Tänzerinnen weiterhin gegen ihre Konkurrenz behaupten und alle Goldpokale der Saison ihr Eigen nennen.

Jede Platzierung bringt Punkte, allerdings gilt es, möglichst wenig Punkte zu sammeln, d. h. die vier Siege brachten der Formation vier Punkte und eröffneten ihnen die Möglichkeit, am Qualifikationsturnier für die Oberliga teilzunehmen. Gepackt vom Ehrgeiz ging es dann nach Dorsten, wo das unmöglich Geglaubte wahr wurde: Auch dort konnten sich die Mikados behaupten und den Doppelaufstieg in die Oberliga feiern!

Trainerin Doris Schuster-Weber hatte zu Beginn der Saison scherzhaft die Mädels mit den Worten "Wenn ihr viermal gewinnt, fahren wir zu einem Workshop in Paris!" zu Höchstleistungen angespornt. Die Überraschung und die Freude über die Siege war dementsprechend umso größer, auch wenn es statt zu einem Workshop ins Disneyland ging! :)

Saison 2012

Dieses Jahr mussten sich unsere Tänzerinnen das erste Mal in der Verbandsliga I West behaupten, nachdem sie letzte Saison als Ninjas einen grandiosen Aufstiegskampf gekämpft - und gewonnen haben.

Auch dieses Jahr stammte die Choreographie von Trainerin Corinna Günzel und thematisiert einen Wettlauf gegen die Zeit. Allerdings ist die Zeit immer einen Schritt voraus und am Ende steht das unaufhaltsame Ticken über dem verzweifelten Versuch, sie einzuholen.

Hochmotiviert traten die Mikados zu den Turnieren an, leider konnten sie trotz tadelloser Leistungen nicht überzeugen und mussten zur Relegation antreten, um den Klassenerhalt zu sichern. Leider konnten sie nur den dritten Platz im kleinen Finale erkämpfen, was in der Gesamtwertung den neunten Platz und den Direktabstieg zurück in die Landesliga bedeutete :(

Der Abstieg bringt aber auch etwas Wunderbares mit sich: Die Mikados sind enger denn je zusammengewachsen und freuen sich schon auf die Saison 2013, in der sie die Landesliga erneut hinter sich lassen werden! Wir freuen uns drauf! :)

Saison 2011

Mikado Dance Company mit Trainerin

Die Mikado Dance Company gibt es seit 2009 und besteht aus tanzbegeisterten Mädels, die sich über die Grenzen des eigenen Tanzsaals hinaus präsentieren und mit an deren Mannschaften messen wollen. Nach zwei verpassten Aufsteigen in der Landesliga I West starteten die Mikados auch 2011 in der Landesliga.

Dieses Jahr sollte es aber unbedingt mit intensiverem Training und frischem Wind im Tanzsaal und in der Choreographie von Trainerin Corinna Günzel mit dem Aufstieg klappen! Die Tänzerinnen zeigten sich aggressiver und kämpferischer als in den letzten Jahren und wollen als Ninjas mit vielen Sprüngen und Kampfelementen überzeugen. Passend für einen Aufstieg, oder? :)

Das Daumendrücken und Mitfiebern hat sich gelohnt: Nach spannenden Tuchfühlungen mit der Konkurrenz und viel Ninja-Kampfgeist konnten sich die Mikados endlich über den Aufstieg in die Verbandsliga I West freuen!

Wir als Verein sind unglaublich stolz auf unsere Tänzerinnen und freuen uns schon auf die kommende Saison!

Außerdem freuen wir uns, zwei Tänzerinnen nach ihren Auslandsjahr in Amerika und Neuseeland bald wieder bei uns zu wissen!